Verweile doch

Sie sind bekannt, Fausts letzte Worte:
Zum Augenblicke dürft’ ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Es kann die Spur von meinen Erdetagen
Nicht in Aeonen untergehn. –
Im Vorgefühl von solchem hohen Glück
Genieß’ ich jetzt den höchsten Augenblick.

Es gibt da vielerlei Möglichkeiten, Orte und Situation des Verweilens, gewollt oder ungewollt. Ort, Möglichkeit und Situation passen manchmal aber nicht immer zusammen…
In diese Serie wurden zunächst nur unbevölkerte Sitzgelegenheiten aufgenommen, dann um bevölkerte erweitert, um vielleicht später wieder getrennt zu werden…