Postkarten Verbalitäten

Die „Verbalitäten“ sind teils Sätze oder auch nur Wortgruppen, die sich im Bild selbst befinden oder von mir hinein implantiert wurden. Oder es sind die Bildtitel, die ähnliche Assoziationen wie Sprüche hervorrufen können. Eingeschlossen sind auch Graffitis, sofern sie „nichtkryptische“ Texte enthalten.
Nicht alles ist lustig…

Text im Bild
Hierbei bilden die Worte, Sätze oder auch gelegentlich nur einige Buchstaben oder Abkürzungen einen wichtigen Bestandteil des Bildes.

Unverzichtbare Titel
Nun sollte man meinen, wenn schon ein Titel, dann sollte er generell unverzichtbar sein oder doch einen wirklichen „Mehrwert“ darstellen. Ist ja auch so bei den anderen Arbeiten. Aber hier geht es um ein stärkeres Wechselspiel zwischen Bild und Titel. Wenn Leute an meinem kleinen Trödelmarktstand Postkarten schnell durchblättern, sage ich nicht selten: Auf die Rückseite schauen!
Der Titel ist lesbar, wenn der Mauszeiger übers Bild geht und beim vergrößerten Bild auch unter diesem.

Wenn der „Text im Bild“ identisch mit dem Titel ist, dann erfolgt die Einsortierung in der Galerie „Text im Bild“. Ist der Text im Bild nicht deutsch aber zugleich der Titel, so erscheint das Bild zumeist in beiden Galerien, wobei in der Titelgalerie der Titel in der Regel auf deutsch angegeben wird.